MSC Venne e.V. im ADAC
MSC Venne e.V.im ADAC   

1. Rasenmähergeschicklichkeitsturnier des MSC Venne e.V.

Eine Premiere fand für Venne auf der Wiese von Erich Engelker statt. Der Venner Motorsportclub hatte aus Anlass des 925-jährigen Bestehens des Dorfes zu einem Rasenmäher-Geschicklichkeitsturnier eingeladen.
Nach dem Motto: „Einen Trecker hat man, auch wenn es ein Rasenmäher ist“, gingen 25 Aufsitzmäher an den Start. Vom einfachen Snapper Oldtimer bis zum supermodernen Yard-Man mit eingebautem Trinkflaschenhalter waren viele Geräte vertreten. Wobei die Vorteile der modernen Fahrzeuge durch das Können bei den älteren Mähern ausgeglichen werden mussten. Spaß gemacht hat es allen Teilnehmern.
Ortsbürgermeisterin Edeltraut Altemöller-Menke konnte viele Zuschauer und natürlich auch die Teilnehmer auf dem Hof begrüßen. Sie wies auf die Geburtstagsfeier zum 925-jährigen Bestehen Vennes hin und lud zu den Feierlichkeiten herzlich ein. Gewertet wurde in zwölf unterschiedlichen Disziplinen. Die Zeit spielte neben den Fehlerpunkten eine wichtige Rolle.
Los ging es mit einem Eierlauf für Rasenmähertraktoren. Dabei wurden der Löffel durch eine flache Schöpfkelle und das Ei durch einen Tennisball ersetzt. Fünf Bälle mussten aus einem Wasserbottich gefischt und über eine Distanz in einem Eimer abgelegt werden. Keine große Herausforderung für die geübten Akteure.
Weiter ging es mit einem Wendemanöver auf engem Raum. Auch diese Übung wurde von allen ohne Fehlerpunkte gelöst. Selbst die größeren Traktoren hatten keine Schwierigkeiten.
Beim Slalomfahren reichte es, bei vielen Mähern Vollgas zu geben und die Lenkung ganz nach links und rechts einzuschlagen. Großen Erfolg hatte der jüngste Teilnehmer, Jonas Becker, mit seinem Oldtimer. Auf der Wippe ließ er die Kupplung einmal ruckartig kommen und stand mit seinem Gefährt sofort in der Waage. Jonas Becker musste aber zwischendurch einen Boxenstopp einlegen, das Benzin reichte nicht. Trotzdem eine großartige Leistung, die von den älteren Fahrern bewundert wurde. Svenja Meier ging als einzige Frau an den Start. Auch ihre Leistungen waren beachtenswert.
Schwierig wurde es bei der eigentlichen Aufgabe der Geräte, dem Rasenmähen. Fünf Kilogramm sollten es genau sein. Bei Horst Schleibaum waren es neun. Am Ende hatte aber Erich Engelker seine Wiese gemäht,
und der Hänger war voll mit Gras beladen.

Das beste Gesamtergebnis erzielte Olaf Vallowe, gefolgt von Tobias Uhlenbrock und Uwe Gering. Die Urkunden wurden von Vereinsvorsitzendem Heinz Vallowe übergeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Venne e.V.